Dienstag, 21. Dezember 2010

Das war nix!

Nachdem der erste Wettkampf der Saison nicht sehr gut verlief, habe ich mir für den zweiten Wettkampf in Erzurum vorgenommen locker ran zu gehen und mich auf die Grundlegende Sachen beim Springen zu konzentrieren. Und das geling mir auch. Im Probedurchgang konnte ich das Feld mit der besten Weite anführen. Im Wettkampf hab ich einen guten Sprung erwischt, leider hat der Wind mir einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich schied mit einem guten Sprung aus.
Unterm Strich bin ich sehr Enttäuscht von meiner Leistung. Jedoch hat mir der Probedurchgang Mut gemacht und ich weiß das ich vorne mitspringen kann.
Nach der Rückkehr bin ich heute bei super Verhältnissen in Oberstdorf gesprungen. Leider gingen meine Skier in Istanbul verloren und ich musste heute mit geliehenen Skiern springen. Morgen steht für mich eine Qualifikation für die kommenden COC's an. Ich hoffe das die Türkisch Airline heute noch meine Skier zusenden kann, damit ich auch mit meinem Material springen kann.

Drückt mir die Daumen.
Christian

Samstag, 18. Dezember 2010

SHIT

So, nach langem warten an der Schanze, ging es nach 3 Stunden Verschiebung endlich los. Leider passte es bei mir nicht so wie ich mir das Vorgestellt habe. Nach einem schwachen Probesprung und Probleme bei der Anfahrtsgeschwinigkeit konnte ich nicht meine Lockerheit finden um Befreit zu springen. Und so ist es passiert, das ich nur 34 ter wurde. Darüber bin ich sehr Enttäuscht und werde morgen alles geben um zufrieden nach Hause zu fahren.

Also drückt mir die Daumen.

Freitag, 17. Dezember 2010

TÜRKEI


MERHABA
Nach einer etwas längeren Anreise, sind wir nun endlich im Ostanatolischen Erzurum angekommen. Und nach dem endlich alle ein Bett im Hotel haben, kanns ja losgehen. Leider schauen die Wettbedingungen nicht alzu gut aus. Es sind starke Windböen vorhergesagt und die Schanze ist "noch" nicht in einen guten Zustand. Nichtsdestotrotz freu ich mich schon auf den Wettkampf. Ich bin mir sicher das die Veranstalter alles versuchen werden, einen guten Wettkampf über die Bühne zu bringen.

Morgen gehts los. Bis dahin.
Saygilar

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Los gehts!

So.
Morgen gehts los. Der COC wird wie gehabt stattfinden in der Türkei. Ich freu mich das es endlich losgeht. Diese Woche konnte ich noch einmal mich körperlich in Form bringen und konnte nocheinmal in Seefeld trainieren. Die Sprünge werden immer besser und die Wahrscheinlichkeit das mal ein richtig guter dabei ist, wird immer größer.
Ich werde mich in ein paar Tagen wieder bei euch melden und ich hoffe ich kann gutes über die Türkei berichten.

C U

Freitag, 10. Dezember 2010

Leise rieselt der Schnee

So, da bin ich wieder. Dieses Mal aus Seefeld. Wir haben einen Lehrgang geplant von Mittwoch bis Freitag. Eigentlich wollte ich Skier testen und Anzüge, doch leider ließ es das Wetter nicht zu. Nach 2 Sprüngen auf der Großen Schanzen mussten wir nach einem Sturz von Florian Horst und starken Windboen auf die 70 Meter Schanze wechseln. Und da auf der 70 Meter Schanze testen nicht viel Sinn macht, hab ich mich aufs Springen konzentriert. Heute, Freitag, ist Winterchoas ausgebrochen und wir sitzen im Hotel und hoffen, das wir heute Nachmittag nochmals springen können. Also drückt die Daumen, damit wir noch ein paar Sprünge machen können, auch wenn es "nur" auf der 70 Meter Schanze ist.
Nächste Woche geht es hoffentlich in die Türkei zum COC, aber die Wetteraussichten sind nicht rosig, doch ich bin jetzt schon heiß darauf, vorallem nachdem die Manschaftskameraden in Finnland schon kräftig zu geschlagen haben.
Viele Grüße aus Seefeld:)

Montag, 6. Dezember 2010

Fliegen mit Fluege.de

Vorbereitung

So,
die Trainingstage in Ramsau verlief ganz OK. Natürlich würde ich gerne besser springen, aber man kann es ja nicht erzwingen. Zwischenzeitlich hab ich mich noch leicht Erkältet, bin aber schon wieder auf dem Weg der Besserung. Scheint so als ob ich mich gedulden muss, aber es ist ja noch Zeit. Diese Woche gehts wahrscheinlich nach Seefeld, bevor wir nächste Woche zum COC in die Türkei fliegen.
Bis dahin, schönen Nikolaus und schönes Schneeschippen.

Dienstag, 30. November 2010

Weiter gehts!


So, nachdem die erste Wintervorbereitung abgeschlossen ist, bin ich nun wieder zurück im Allgäu. Die Wintervorbereitung verlief eigentlich ganz gut, nachdem ich im Sommer doch noch einige Probleme hatte. Überraschenderweiße ging es auf der kleinen Schanze richtig gut. Scheint wohl das mein Krafttraining Früchte trägt. Auf der großen Schanze hatte ich ziemliche Probleme mit meinem Rücken und konnte so nicht die richtige Anfahrtsposition finden. Nach ein paar Tagen Erholung gehts meinem Rücken wieder besser. Morgen gehts dann ab in die Ramsau zum Training. Ich hoffe ich kann meine guten Sprünge weiter festigen und noch weiter am Material testen.

Viele Grüße aus dem verschneiten Allgäu.

Mittwoch, 24. November 2010

Der Winter ist da

Hallo,
sorry das ich schon seit längerer Zeit keine Einträge mehr geschrieben habe. Die letzten Monate waren gefüllt mit jede Menge Training und zum Teil auch noch mit meinem Studium. Die Kraftwerte sind in den letzten 8 Wochen immer besser geworden und ich fühle mich deutlich fitter wie in den letzten Jahren und so langsam wird auch das Springen besser. Nachdem ich mit Peter Rohwein in Oberstdorf und Stams im Oktober trainiert habe, ging es stetig Bergauf. Nach dem ich zweiter bei der ersten Qualifikationsrunde in Klingenthal geworden bin, steigt auch mein Selbstvertrauen und ich kann gelassen in die Zukunft schauen, da ich nun weiß, dass mein Weg der richtig war. Zur Zeit bin ich zur Winervorbereitung in Lillehammer mit dem B-Kader und die erste Quali ist auch schon wieder vonstatten gegangen. Ich denk ich war ganz gut, hab aber noch kein genaues Ergebnis gesehen, aber Glückwunsch an Richard Freitag der in einer sehr guten Form das Springen gewinnen konnte.
Ich versprech euch, dass ich in den kommenden Wochen öfters aus meinem Leben berichten werde.
Bis dahin, gutes Schneeschippen.
Ulmi

Mittwoch, 28. Juli 2010

Mit Freunden bei der Eishockey WM


Summer Time

Alles ist schwer bevor es einfach wird,

genau so ergeht es mir im Moment. Nach den Deutschen Meisterschaften, die für mich leider nicht sehr erfreulich waren, konnte ich ein paar Tage ausspannen und mir einen Plan aufstellen wie es weitergeht. Der bisherige Verlauf der Sommersaison verlief gut. Mein Studium geht so langsam dem Ende entgegen, doch der Sport steht weiterhin an Nummer 1. Bis zum Winter bleibt damit noch so einiges zu tun, doch aufgeben ist nicht meine Sache. Und meistens konnte ich gut performen, wenn keiner mehr mit mir gerechnet habe.

Über den weiteren Verlauf der Sommersaison halte ich euch auf dem laufenden.

Ulmi

Dienstag, 23. März 2010

Saisonabschluss

Hallo alle zusammen,


die Saison ist vorbei. Nach dem der COC Abschluss in Kuusamo erflogreich verlief, nominierte Werner Schuster mich für die SkiflugWeltmeisterschaft in Planica. Nach 2, relativ guten Trainingssprüngen, wurde Richard Freitag ins Team genommen und ich hatte die Rolle als Zuschauer eingenommen. Rückblickend auf die Saison, muss ich zugeben, dass ich sehr enttäuscht bin, aber auch Zufrieden, dass die Leistungsentwicklung voran ging, auch wenn ich das Maximum im Wettkampf nie ausreizen konnte. Nun heißt es, Energie zu sammeln und mit voll Dampf in die neue Saison zu springen.


Bis dahin, wünsche ich schon mal einen schönen und hoffentlich warmen Frühling.


Ulmi


Donnerstag, 18. Februar 2010

Winter

Hallo alle miteinander,
der Winter läuft und läuft. Leider läuft er nicht so wie gewünscht. Nach der Wintervorbereitung, ging es in Finnland und Norwegen los. Die ersten 2 Wettkämpfe verliefen solide, aber nicht überragend. Doch schon nach dem ersten Wettkampf bin ich Erkrankt und konnte die folgenden nicht mehr mit 100 % durchziehen. Daher musste ich bis Weihnachten pausieren und konnte erst danach, ohne Training wieder einsteigen. Bis aber mein Motor wieder auf Hochtouren lief dauerte es weitere Wochen. Dazu kam noch etwas Pech mit den Windbedingungen und ich konnte trotz guter Form nicht richtig einen Lauf starten. So verliefen weitere Woche und trotzdem durfte ichin Oberstdorf beim Skiflug WC starten und konnte mich über den 33 Platz freuen, war aber auch enttäuscht, da eben immer ein kleines Bisschen fehlt, um die Saison in die richtige Richtung zu lenken.
Ich hoffe ich kann die Saison noch erfreulich beenden und euch beim nächsten Mal erfreulichere Nachrichten schreiben kann.
Viele Grüße Christian