Dienstag, 21. Dezember 2010

Das war nix!

Nachdem der erste Wettkampf der Saison nicht sehr gut verlief, habe ich mir für den zweiten Wettkampf in Erzurum vorgenommen locker ran zu gehen und mich auf die Grundlegende Sachen beim Springen zu konzentrieren. Und das geling mir auch. Im Probedurchgang konnte ich das Feld mit der besten Weite anführen. Im Wettkampf hab ich einen guten Sprung erwischt, leider hat der Wind mir einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich schied mit einem guten Sprung aus.
Unterm Strich bin ich sehr Enttäuscht von meiner Leistung. Jedoch hat mir der Probedurchgang Mut gemacht und ich weiß das ich vorne mitspringen kann.
Nach der Rückkehr bin ich heute bei super Verhältnissen in Oberstdorf gesprungen. Leider gingen meine Skier in Istanbul verloren und ich musste heute mit geliehenen Skiern springen. Morgen steht für mich eine Qualifikation für die kommenden COC's an. Ich hoffe das die Türkisch Airline heute noch meine Skier zusenden kann, damit ich auch mit meinem Material springen kann.

Drückt mir die Daumen.
Christian

Samstag, 18. Dezember 2010

SHIT

So, nach langem warten an der Schanze, ging es nach 3 Stunden Verschiebung endlich los. Leider passte es bei mir nicht so wie ich mir das Vorgestellt habe. Nach einem schwachen Probesprung und Probleme bei der Anfahrtsgeschwinigkeit konnte ich nicht meine Lockerheit finden um Befreit zu springen. Und so ist es passiert, das ich nur 34 ter wurde. Darüber bin ich sehr Enttäuscht und werde morgen alles geben um zufrieden nach Hause zu fahren.

Also drückt mir die Daumen.

Freitag, 17. Dezember 2010

TÜRKEI


MERHABA
Nach einer etwas längeren Anreise, sind wir nun endlich im Ostanatolischen Erzurum angekommen. Und nach dem endlich alle ein Bett im Hotel haben, kanns ja losgehen. Leider schauen die Wettbedingungen nicht alzu gut aus. Es sind starke Windböen vorhergesagt und die Schanze ist "noch" nicht in einen guten Zustand. Nichtsdestotrotz freu ich mich schon auf den Wettkampf. Ich bin mir sicher das die Veranstalter alles versuchen werden, einen guten Wettkampf über die Bühne zu bringen.

Morgen gehts los. Bis dahin.
Saygilar

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Los gehts!

So.
Morgen gehts los. Der COC wird wie gehabt stattfinden in der Türkei. Ich freu mich das es endlich losgeht. Diese Woche konnte ich noch einmal mich körperlich in Form bringen und konnte nocheinmal in Seefeld trainieren. Die Sprünge werden immer besser und die Wahrscheinlichkeit das mal ein richtig guter dabei ist, wird immer größer.
Ich werde mich in ein paar Tagen wieder bei euch melden und ich hoffe ich kann gutes über die Türkei berichten.

C U

Freitag, 10. Dezember 2010

Leise rieselt der Schnee

So, da bin ich wieder. Dieses Mal aus Seefeld. Wir haben einen Lehrgang geplant von Mittwoch bis Freitag. Eigentlich wollte ich Skier testen und Anzüge, doch leider ließ es das Wetter nicht zu. Nach 2 Sprüngen auf der Großen Schanzen mussten wir nach einem Sturz von Florian Horst und starken Windboen auf die 70 Meter Schanze wechseln. Und da auf der 70 Meter Schanze testen nicht viel Sinn macht, hab ich mich aufs Springen konzentriert. Heute, Freitag, ist Winterchoas ausgebrochen und wir sitzen im Hotel und hoffen, das wir heute Nachmittag nochmals springen können. Also drückt die Daumen, damit wir noch ein paar Sprünge machen können, auch wenn es "nur" auf der 70 Meter Schanze ist.
Nächste Woche geht es hoffentlich in die Türkei zum COC, aber die Wetteraussichten sind nicht rosig, doch ich bin jetzt schon heiß darauf, vorallem nachdem die Manschaftskameraden in Finnland schon kräftig zu geschlagen haben.
Viele Grüße aus Seefeld:)

Montag, 6. Dezember 2010

Fliegen mit Fluege.de

Vorbereitung

So,
die Trainingstage in Ramsau verlief ganz OK. Natürlich würde ich gerne besser springen, aber man kann es ja nicht erzwingen. Zwischenzeitlich hab ich mich noch leicht Erkältet, bin aber schon wieder auf dem Weg der Besserung. Scheint so als ob ich mich gedulden muss, aber es ist ja noch Zeit. Diese Woche gehts wahrscheinlich nach Seefeld, bevor wir nächste Woche zum COC in die Türkei fliegen.
Bis dahin, schönen Nikolaus und schönes Schneeschippen.