Montag, 7. Februar 2011

Wieder daheim


Endlich wieder daheim. Der Heimflug war so anstrengend für mich, das ich nach 2 Stunden Autofahrt daheim fast zusammengeklappt wäre. Das Fieber hat sich wieder gelegt und nun bin ich auf dem Weg der Besserung. Sicherlich brauch ich noch ein paar Tage bis ich wieder aufm Dampfer bin, werde aber dann wieder ins Springen einsteigen und voraussichtlich in 3 Wochen in Zakopane beim COC mitspringen.
Für mich verlief die Saison leider ziemlich unglücklich. Aber ich weiter Kämpfen um die "vielleicht letzte" Saison gut abzuschließen.
Ich werd euch auf dem laufenden halten was in meiner Welt so passiert.
Ulmi im Steilflug:)

Donnerstag, 3. Februar 2011

Letzter Abend in der Türkei

So der letzte Tag ist angebrochen und wir haben uns gemeinsam nochmals durch den Teamwettkampf gekämpft. Unser dritter Mann war der Silbermedaille Gewinner Steffen Tepel. Leider konnte er nicht ganz Anschluss halten, aber im Team gewinnt man und verliert man zusammen. Insgesamt sind wir 6ter geworden. Mit meiner Leistung war ich heut zufrieden. Nachdem ich mich gestern Nacht übergeben habe, ging es mir heute nicht sonderlich gut, aber mittlerweile bin ich auf dem weg der Besserung.
Jetzt bin ich einfach nur noch froh, wenn ich im Flieger in die Heimat sitze. So toll die Atmosphäre und die Wettkämpfe waren, so schlecht ging es mir Gesundheitlich. Ganz alleine war ich nicht, ungefähr fast die hälfte des Deutschen Teams ging es nicht gut.
Das liegt wahrscheinlich an den hygienischen Zuständen hier. Man weiss es nicht.
So jetzt reichts. Ich muss noch packen.
Viele Grüße an die Heimat.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Mittwoch der 2 Februar


Nachdem wir gestern Abend noch Selinas Goldmedaille gefeiert haben, geht es mir heute Gesundheitlich immer noch nicht wirklich gut. Mein Hals ist stark entzündet und das schlucken fällt mir schwer. Das Training werde ich daher heute Auslassen und ich werde versuchen schnellstmöglich wieder Gesund zu werden. Morgen steht der Teamwettkampf an, bevor es am Freitag wieder nach Hause geht.
Sobald es wieder etwas zu feiern gibt poste ich es selbstverständlich.
Bild von der unwirklich wirkenden Gegend in Erzurum

Dienstag, 1. Februar 2011

Montag der 1 Februar


Da ich leider über Nacht nicht wirklich Gesund geworden bin, unterstützte ich unser Team so gut es ging. Deutschland lag nach dem Springen auf Platz 2, verlor leider nach zwischenzeitlicher Führung an Zeit und kam als 5ter ins Ziel. Jörg Ritzfeld hat gekämpft wie ein großer, doch leider ist seine Laufform nicht ausreichend gewesen für eine Medaille, was aber auch unmöglich gewesen wäre gegen starke Russen, Polen und Schweizer.
Leider bin ich immer noch Krank und schlepp mich so umher. Ich hoffe in den nächsten Tagen geht es wieder aufwärts.
Ulmi